Utilities / Wasser (international)

 

utilities

Wasser in Ballungsräumen

Die Wasserver- und Abwasserentsorgung einschließlich des Regenwassermanagements stellt in den bereits bestehenden, aber noch mehr in den neu entstehenden, schnell wachsenden Ballungsräumen besondere Anforderungen. Die bisherigen Konzepte für eine zentrale Ver- und Entsorgung versagen häufig und können mit der Entwicklungsgeschwindigkeit keinesfalls mithalten. Und sie sind auf absehbare Zeit nicht finanzierbar. So kommt es zu erheblichen Defiziten in der Versorgung wie auch in der Entsorgung, es kommt zu Überschwemmungen und Umweltbelastungen in unvertretbarem Maße. Die Verantwortlichen sehen sich häufig nur in der Lage den Mangel zu verwalten und „Technological Recesses“ zu ignorieren.

Ein integriertes Wassermanagement, das hier Abhilfe schafft, muss durch die Kombination von zentralen und dezentralen Elementen flexibel auf die sich schnell ändernden Anforderungen reagieren können. In Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) wurden zusätzlich Gouvernance-Aspekte eingebunden und die Potentiale der Selbstorganisation der Bevölkerung untersucht.

Besonders wichtige Aspekte eines integrierten, nachhaltigen Wassermanagements in Ballungsräumen sind:

  • In-situ Behandlung und Versickerung des Regenwassers
  • Verwendung von dezentral oder semidezentral gereinigtem Abwasser zur Verwendung als Brauchwasser und/oder zur Bewässerung von Grünflächen und Gestaltung von Wasser- und Parklandschaften
  • Nutzung von Versickerungsflächen/-möglichkeiten zum Schließen lokaler Wasserkreisläufe
  • Entwicklung eines gewandelten Verhältnisses der Bevölkerung in Bezug auf die Wassernutzung und den Wert des Wassers
  • Integrierte Finanzierungskonzepte unter Einbindung lokaler, nationaler und Internationaler Finanzquellen
  • Stakeholder Management zur Sicherung der politischen und gesellschaftlichen Rückendeckung
  • Partizipation (Placemaking) nutzt die Bereitschaft der Bevölkerung, sich für die Verbesserung des eigenen Lebensumfeldes, hier die Wasserversorgung, einzusetzen

Ein so konzipiertes integriertes Wassermanagement für Ballungsräume ist nachhaltig, flexible, kostengünstig und es bringt bereits mit kleinen Investitionen spürbare Verbesserungen Schritt für Schritt.

Wir unterstützen gerne bei der Analyse der derzeitigen Situation und helfen bei der Konzeption und der Umsetzung eines nachhaltigen Wassermanagements.

INFO: Wasser und Klimawandel » | Integriertes Wassermanagement »

[« zurück]
 
© 2009 - 2013 utility competence berlin GmbH