Utilities / Entsorgung & Recycling

 

utilities

Selbsttragende Entsorgungswirtschaft

Die moderne Abfallentsorgungswirtschaft spricht von einer Zielstellung der selbsttragenden Ressourcenwirtschaft. Dieses Ziel bedeutet, dass sich die Abfallwirtschaft aus den Erlösen der gewonnenen Sekundärrohstoffe refinanziert und für die Sammlung und Behandlung der Abfälle keine Gebühren oder Beiträge erhebt. Bis Mitte 2008 schien diese Zielstellung durch teilweise dramatisch gestiegene Preise für Primärrohstoffe auf dem Weltmarkt bereits deutlich früher erreichbar als geplant. Zwischenzeitlich haben sich die Rohstoffpreise zwar deutlich reduziert, aber die Suche nach kreativen, kosteneffizienten Aufbereitungsverfahren wird richtigerweise mit unverminderter Energie fortgesetzt. Die Ressourcenknappheit zwingt alle, die Mülltonnen als Lagerstätten für wertvolle Rohstoffe auszubeuten. Bei ausgewählten Altmetallen und bei Altpapier ist die durchschnittliche Wiederverwertungsquote bereits sehr hoch.

Dieser Prozess ließe sich noch wesentlich beschleunigen, wenn u.a. von der Politik durch entsprechende wettbewerbsfördernde Rahmenbedingungen die optimale Abschöpfung der Ressourcen in Industrie und Haushalt unterstützt würde.

Der Markt wird bestimmt von

  • Recycling – die Rohstoffquellen der Zukunft
  • langfristig steigenden aber konjunkturabhängig stark schwankenden Preisen der Primärrohstoffe – Chance und Risiko der Sekundärrohstoffwirtschaft
  • neue Verfahren der Mülltrennung auf den verschiedenen Ebenen der Müllsammlung und -verwertung
  • Organisation einer Kreislaufwirtschaft, d.h. Rücknahme, Sammlung, Sortierung, Verwertung mit dem Ziel:
    • Restabfallaufkommensentwicklung gegen Null
    • Aufwand/Kosten der Sekundärrohstoffgewinnung nähert sich den Kosten für die Gewinnung der Primärrohstoffe

Gerne leisten wir einen Beitrag für Ihr Unternehmen im Sinne der selbsttragenden Entsorgungswirtschaft.

INFO: Recycling »

[« zurück]
 
© 2009 - 2013 utility competence berlin GmbH