Utilities / Entsorgung & Recycling

 

utilities

Nachhaltige Entsorgungswirtschaft und Klimaschutz

Der Klimawandel stellt eine Bedrohung nicht nur für die weltweite wirtschaftliche Entwicklung dar. Die Umstellung auf eine die Umwelt und das Klima schonende Abfallbehandlung ist in Deutschland auf den Weg gebracht. Die Abfallpolitik hat den wichtigsten Aufgaben in Bezug auf Umwelt- und Klimaschutz folgende Rang- und Reihenfolge gegeben: Abfallvermeidung vor stofflicher Verwertung vor energetischer Verwendung vor Deponierung.

Von 1990 – 2005 hat die deutsche Abfallwirtschaft 46 Mio. t CO² eingespart, d.h. 25% der gesamtdeutschen Zielstellung. In der Kreislaufwirtschaft liegt das Potenzial für eine erfolgreiche Umsetzung der Klimaschutzaufgaben und der Ressourcenschonung. Abfälle sind in vielen Fällen die umweltfreundlichste Quelle von Rohstoffen und Energieträgern. In Deutschland werden inzwischen mehr als 50% der Siedlungs- und Produktionsabfälle stofflich oder energetisch verwertet.

Die Entwicklung ist gekennzeichnet durch folgende Aspekte

  • vom „Müllkutscher“ zum Umweltdienstleister
  • Abfallvermeidung vor Verwertung und Beseitigung
  • der Abfall von „heute“ ist der Baustoff von „morgen“
  • Ressourcenschonung im Vergleich zur primären Erzeugung bedeutet weniger Stoff-, Raum- und Energieverbrauch
  • Energiegewinnung aus Biomasse (Deponiegas, Klärgas) und Bioabfällen (Haushalt und Industrie)
  • Abfallverwertung bedeutet Klimaschutz, d.h. Erreichen der Klimaziele

Die Entsorgungswirtschaft kann und wird einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Vorgaben der CO²-Einsparung liefern. Sie kann Vorreiter in Bezug auf eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Entwicklung sein.

Lassen Sie sich von uns auf diesem Weg unterstützen.

[« zurück]
 
© 2009 - 2013 utility competence berlin GmbH